Rückblick auf die Nationalratswahlen 2011

Nach den Nationalratswahlen:

Knappe 3 Jahre nach der Neugründung der EDU Kanton Solothurn können wir auf unsere zweite Teilnahme an Wahlen zurückblicken. Mit Zufriedenheit dürfen wir uns an 3 Jahre erinnern, in denen wir erstaunlich viel erreichen durften.

Und mit den Nationalratswahlen 2011 hatten wir nun die Möglichkeit, die EDU Kt. Solothurn und ihre Werte in jedem Haushalt des Kantons bekannt zu machen.

So wollen wir uns für die knapp 3000 erhaltenen Stimmen herzlich bei jedem Bürger des Kantons Solothurn bedanken, der sich hinter die EDU gestellt hat.

Bis zu den nächsten Kantonsratswahlen verbleibt so einige Zeit, in der wir weiterhin an unseren Werten festhalten und eine seriöse politische Arbeit ausführen wollen.

Sie können neu unter der Rubrik 'Positionen' Einblick in Stellungnahmen der EDU zu den Vernehmlassungsverfahren im Kanton Solothurn nehmen, um sich ein besseres Bild über unsere Position und unser politisches Engagement zu machen.

Danke für Ihr Vertrauen!

Die Kandidaten:

Kandidaten NRW 2011 von links nach rechts:
  • Adrian Roth: 1965, Deitingen, verheiratet, 3 Kinder
    Sanitärmonteur EFZ, Kaufmännische Ausbildung EBZ
    Bibelschule mit Diplomabschluss
    Vorstand EDU Solothurn, Umweltschutzkomm. 2001-2009, Ersatz Gemeinderat 1997-2000
    Portrait auf smartvote.ch
  • Joachim Gangl: 1957, Lostorf, verheiratet
    Sozialtherapeut ICP, Automechaniker EFZ, Servicetechniker
    Vorstand EDU Solothurn, Präs. SC Altstadt Olten 1986-1989
    Portrait auf smartvote.ch
  • Martin Kern: 1966, Niedergösgen, verheiratet, 1 Kind
    Maurer EFZ, Hauswart i.A.
    Vorstand EDU Solothurn, Offizier Feuerwehr 1991-2011, Co-Pastor 2009-2011
    Portrait auf smartvote.ch
  • Theres Winistörfer: 1958, Winistorf, verheiratet, 2 erwachsene Kinder
    Hausfrau und Mutter, Kaufmännische Angestellte EFZ
    Vorstand EDU Solothurn, Stv. Delegierte EDU SO, MIK Gruppenleiterin, Finanzkommission 1989-1993
    Portrait auf smartvote.ch
  • Eduard U. Winistörfer: 1948, Winistorf, verheiratet, 2 erwachsene Kinder
    Senior Sales Manager, Coach Berufswahlplattform 2011
    Co-Präsident EDU Solothurn, Bürgerrat Ersatz 1997-2013, Friedensrichter 1989-1993, Aktuar Forst-Kommission 1989-1993
    Portrait auf smartvote.ch

Wahlkampf:

Die EDU Kanton Solothurn tritt mit 5 Kandidaten (Liste Nr. 8) zu den Nationalratswahlen im Herbst 2011 an.

Unser Wunsch ist, die EDU im Kanton Solothurn bekannter zu machen, um der Wählerschaft zu zeigen, dass die EDU auch in Ihrem Kanton seit Ende 2008 wieder aktiv tätig ist.

Ja, wir bieten dem interessierten Wähler eine Politik, die sich an biblischen Grundwerten orientiert.
Eine Politik, die sich nicht nach momentanem Gutdünken richtet, sondern im Bestreben auf unveränderliche Werte eine bleibende Ausrichtung bietet.
Eine geradlinige, kompromisslose und ehrliche Politik, die den Unterschied macht und auf die man sich in dem heutigen, schnell wandelnden Umfeld verlassen kann.

So engagieren wir uns für den Erhalt und die Förderung von christlichen Werten, wie einer intakten Familienstruktur im ursprünglichen Sinne, einem respektvollen Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen, dem Schutz von (ungeborenem) Leben und dem Erhalt einer neutralen und unabhängigen Schweiz...

Konnten wir Ihr Interesse wecken?
Für eine ausführliche Information steht das Aktionsprogramm und unser Wertekatalog zur Verfügung.

Wollen Sie an einer Schweiz mit Zukunft mit bauen?
Dann wählen Sie die EDU!

Listenverbindung mit der SVP:

Da seit Montag dem 22. August die Frist zur Eingabe von Listen zu den Nationalratswahlen vom 23. Oktober 2011 abgelaufen ist, kann die Listenverbindung der EDU Kt. Solothurn mit der SVP als definitiv und offiziell angesehen werden.

Folgende 4 Listen sind nun verbunden:

  • EDU Kanton Solothurn (Liste Nr. 8)
  • SVP Kanton Solothurn (Liste Nr. 2)
  • Jungen SVP Kanton Solothurn (Liste Nr. 1)
  • SVP International (Liste Nr. 20)

Die EDU Kt. Solothurn hat an Ihrer Mitgliederversammlung aus Rücksicht gegenüber unseren Wählern die Listenverbindung mit der SVP beschlossen. So soll verhindert werden, dass Stimmen verloren gehen, die sich mit der EDU identifizieren.

Das Parteiprogramm der SVP liegt am nächsten bei der Linie der EDU - eine Listenverbindung bedeutet jedoch nicht, dass keine inhaltlichen Unterschiede möglich sind und bestehen. Rechnerisch gesehen entsteht ein Vorteil für beide Seiten.

Die Ständeratswahl von Walter Wobmann liegt auf derselben Linie und wir können die Unterstützung empfehlen.

Comedy-Filme:

Kurzfilme der EDU Schweiz zum Wahlkampf...